Skibob-Kurse – Jetzt selber ausprobieren!

Monoskibobfahren macht auch für nichtbehinderte wahnsinnig Spass; sei es als Ausflug unter Kollegen, im Verein (statt Schlitteln, Snowbiken etc.) oder als längerfristige Alternative zum «normalen» Skifahren aufgrund Gelenksschmerzen oder Verletzungen! In der Deutschschweiz meldet man sich am besten bei der Skischule Sörenberg; diese besitzen eine grosse Auswahl an Skibobs und kompetente Skilehrer helfen beim Start. Mehr Infos zum Monskibob in diesem Blogpost oder direkt per Mail bei mir.



Für körperlich eingeschränkte bietet die Schweizer Paraplegiker Vereinigung und Plusport an verschiedensten Standorten in der Schweiz Ski-Schnupperkurse an. So kann man günstig und mit erfahrenen Skilehrern ein Skitag oder gar Ski-Woche je nach im Monoskibob, Dualskibob, auf einem oder auf zwei Ski erleben. Für Fortgeschrittene gibt es Gruppen-Kurse und die Möglichkeit, immer wieder neue Skigebiete zu entdecken.

Wer wie ich die Sache etwas ehrgeiziger angeht und selbstständig Ski fährt, kann in den «Stützpunktrainings» Rennluft schnuppern respektive Renntechnik und -taktik trainieren. Von Dezember bis März finden in vier Regionen (Toggenburg, Berner Oberland, Sörenberg, Haute-Nendaz) regelmässige Trainings statt.


Mehr Infos zu den erwähnten Angeboten finden sich auf spv.ch und plusport.ch.